Kategorienarchiv: Momentaufnahmen

Der Berliner Bierpinsel gehört wohl zu den unbekannten Sehenswürdigkeiten in Berlin. Auch wir haben der erste Mal davon gehört, als wir mit unserem Freund Daniel durch Berlin gefahren sind. Wir hatten ein wenig “Pech” an dem Tag, da ein Marathon die Straße sperrte, sodass wir keine sehr gute Position hatten, um den Bierpinsel zu fotografieren. Einzige Möglichkeit wäre hier gewesen, einmal um die kompletten Absperrungen zu laufen, aber dafür war es uns einfach zu warm. Geschichtliche Informationen des Bierpinsels Der im Volksmund so genannte Bierpinsel ist ein 47m hohes Gebäude im Ortsteil Steglitz. Die eigentliche Absicht der Architekten (Rald Schüler und Ursulina Schüler-Witte) war aber tatsächlich ein Baum. Die Nutzung des Gebäude ist momentan, meines Erachtens, etwas unklar. Nach vorliegenden Informationen diente der Turm seit der Eröffnung im Jahre 1976 für unterschiedliche Zwecke. Nicht zuletzt konnte man ihn in der Netflix-Serie “Dogs of Berlin” als Hauptquartier des LKA-Berlin wiederfinden. Derzeit…

Weiterlesen

Tierpark Berlin Ende August waren wir mit einem sehr guten Freund (ich muss sagen, er ist auch der Freund, dem ich verdammt viel anvertrauen würde) im Tierpark Berlin. Nach etwas Warten am Eingang, da wir uns leider etwas verschätzt haben, konnte es losgehen. Tierarten Wusstest ihr, dass der Tierpark Berlin ein Flamingo hat, welcher bereits 71 Jahre alt ist? Ich hätte nicht einmal gedacht, dass Flamingos so alt werden können. Aber der zoologische Garten hat natürlich nicht auch nur Flamingos. Insgesamt beherbergt werden hier über 19000 Tiere, darunter Ameisenbären, Elefanten, Pinguine, verschiedene Vogelarten und Eisbären. Weitere Tiere findet ihr auf dem Internetauftritt. Kurzer Exkurs Wir hatten als eigentliches Ziel, meinen langjährigen Freund zu treffen – der Tierpark (nicht Zoo) war hier eher Nebensache gewesen. Die Vogelschau muss ich eingestehen ist richtig klasse. Die Falkner geben sich sehr viel Mühe bei der Präsentation der Tiere. Was man hier aber unbedingt beachten…

Weiterlesen

Unser Kater Simon ist dieses Jahr bereits 2 Jahre bei uns. Weiterhin muss man aber auch sagen, dass er bereits seit dem 1. Tag voll in unser Leben integriert ist.

Simon und sein Artgenossen Sam teilen sich gemeinsam ein 100qm großes Haus – ok manche Räume sind abgeschlossen, da sie etwas “kratzwütig” sind – aber sie fühlen sich wohl. Manchmal gibt es auch ein kleines Gerangel, aber das gehört bei den Beiden auch dazu.

Weiterlesen

Vor 2 Jahren war ich an einem ganz besonderen Ort, welcher mich schon seit einiger Zeit sehr beeindruckt hat – die Bahnstrecke der Wiesbachtalbahn.

Geschichtliche Informationen

Hier geht es um eine alte Bahnstrecke zwischen Armsheim nach Wendelsheim über Bornheim und Flonheim.

Weiterlesen

Vorwort Heute war ich mit meiner neu erworbenen Kamera in meinem kleinen Heimatdorf am Mikroforum unterwegs. Am Freitag habe ich mir, nach vielem Hin und Her, die Nikon D750 gekauft. Da diese die momentan beste Kompatibilität mit meinen alten Objektiven und meinen Ansprüchen gedeckt hat, war dies meine erste Wahl. Hier war es erst mal nicht im Fokus, die besten Bilder aufzunehmen. Ich wollte mich erst mal mit meiner Kamera etwas anfreuden. Die Tour war nicht groß geplant, es wurde einfach los gelaufen. Das Wendelsheimer Mikroforum Das Wendelsheimer Mikroforum befindet sich, wie der Name schon sagt, im wunderschönen Wendelsheim. Wendelsheim hatte Stand 2018 eine Einwohnerzahl von 1412 Frauen und Männern. Die Fläche der Ortsgemeinde streckt sich in etwa auf 12,56 km² und ist somit eine der größten Gemeinden der Verbandsgemeinde Wöllstein. Das Mikroforum befindet sich südlich der Gemeinde auf einer kleinen Anhebung. Westlich des Gebäudes hat man einen sehr guten…

Weiterlesen

Abgelegen von wahnsinnigem Großstadtchaos, der Industrie und Flughafenlärm, befindet sich versteckt der kleine Mummelsee. Mir hatte der See bis gestern auch überhaupt nichts gesagt, aber durch einen Zufall haben wir diesen auf einer Wanderkarte gefunden. Meine Mutter hatte mich darauf hingewiesen, dass dies wohl eine kleine Touristenattraktion ist und ich empfand das nicht so als glaubwürdig. Wie kann ein kleiner Teich, so viele Touristen anlocken?

Weiterlesen

Gestern waren wir im Schwarzwald unterwegs, um uns die Schwarzbachtalsperre anzusehen. Ich hatte die Tour bereits vor ca. 3 Wochen raus gesucht und als wir vor Ort gewesen sind, ist aufgefallen, dass wir hier bereits vor ein paar Jahren im Winter gewesen sind.

Weiterlesen

Hallo zusammen,die Tage war ich auf dem Rotenfels bei Bad Kreuznach unterwegs, um ein paar Nebelbilder aufzunehmen. Hierbei habe ich mir zusammen mit meinem Arbeitskollegen einen frühen Zeitpunkt ausgesucht und wir sind gemeinsam losgefahren. Ich muss sagen, morgens vor 5 Uhr aktiv unterwegs zu sein, ist Gewohnheitssache, aber wie ihr unten sehen könnt, hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Informationen über den Rotenfels Der Rotenfels ist ein Berg zwischen Bad Münster und Rüdesheim. Weiterhin zeichnen ihn viele Kletterer aus, welche das Naturschutzgebiet für ihre innere Ruhe suchen. Nach vorliegenden Informationen ist der “Berg” die höchste Felswand zwischen den Alpen und Skandinavien – ich muss aber ehrlich sagen, dass ich bisher noch keinen Zollstock gefunden habe, um dies nachzumessen :). Weitere interessante Informationen könnt ihr unter Anderem hier finden. Ihr wollt lieber die großen Berge in Bayern und Österreich erklimmen, dann schaut doch einmal hier vorbei. Wir waren 2017 in…

Weiterlesen

Teufelsmauer im Harz

Heute habe ich mal etwas Anderes in der Vorbereitung. Für den Ein oder Anderen mag es eine langweilige Gesteinskette sein, für den Anderen ist es aber eher die Teufelsmauer.
Die Teufelsmauer ist nach uns vorliegenden Informationen ca. 20km lang und zieht sich von Ballenstedt über Rieder nach Blankenburg im Harz. Im Jahre 2006 wurde sie in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen. Dadurch ist sie, meines Erachtens, ein Denkmal, was man einmal gesehen haben muss, sobald man im Harz unterwegs ist.

Weiterlesen

Zusammen mit meinem Arbeitskollegen Sascha war ich 2017 im Harz gewesen, um nach verlassenen Orten zu suchen. Hierbei haben wir auch die Wunder der Natur mit beobachtet. Darunter fällt unter Anderem dieser schöne Wasserfall. Leider habe ich keinen genauen Standort aufgeschrieben, da dieser in einem Funkloch auf dem Anreiseweg zu finden war. Sofern ihr den Standort kennen solltet, könnt ihr uns dies gerne mitteilen, dann verlinken wir den entsprechenden Standort direkt unter den Bildern. Etwas weiter versteckt, den kann man auch bei der Suche im Internet finden, haben wir noch einen weiteren Wasserfall ausfindig machen können. Hier waren wir auch richtig gut vorbereitet, mit Gummistiefeln und Schutzmaterial für Stativ und Kamera. Wir hatten hier glücklicherweise gutes Wetter gehabt, denn unter den Bäumen versteckt wäre ein Gewitter nicht gerade schön gewesen. Viele Wanderer haben uns beobachtet und sind teilweise auch auf uns zugekommen, um zu fragen, was wir hier eigentlich machen.…

Weiterlesen

10/11